Sie haben sich nun nach reiflichen Überlegungen und ausreichenden Informationen dazu entschlossen, einen Rhodesian-Ridgeback-Welpen in Ihrer Familie aufzunehmen und wollen nun ein paar ausgewählte Züchter besuchen.

Hierzu möchten wir Ihnen ein paar Anregungen mit auf den Weg geben:

  •  Besuchen Sie bitte nur Züchter, die sich den Regeln der anerkannten RR-Zuchtvereine unterwerfen.
  • Schauen Sie sich das Umfeld der Welpen genau an: Ist es hell, sauber und bietet ausreichend Platz für die Rasselbande? Haben die Welpen Familienanschluss?
  • Sind die Welpen gepflegt, sauber und wohlgenährt? Starker Augen- bzw. Nasenausfluss kann auf Erkrankungen hinweisen.
  • Wie reagiert die Mutterhündin bzw. die anderen vorhandenen Hunde? Sind sie scheu oder zurückhaltend?
  • Achten Sie bitte genau auf das Verhältnis des Züchters zu seinen Hunden! Lassen Sie sich auch bitte alle weiteren Hunde zeigen!!
  • Überprüfen Sie, ob die Welpen reizarm oder isoliert aufwachsen ( z.Bsp. in einem Stall oder Zwinger) oder ob sie ihrem Alter angemessen gefördert werden ( z.Bsp. Spiel- und Auslaufmöglichkeiten).
  •  Falls die Wurfabnahme des Zuchtverbandes bereits erfolgt ist, lassen Sie sich den Abnahmebericht zeigen.
  • Ein verantwortungsvoller Züchter wird Sie nach Ihren Lebensumständen ausführlichst befragen und sich nicht auf Ihre finanzielle Ausstattung beschränken. Bitte beantworten Sie alle Fragen ganz und ehrlich, um auch ihm eine Entscheidungsgrundlage zu bieten.

Zu guter Letzt: Bitte tätigen Sie keinen Mitleidskauf bei Züchtern, die ihre Hunde nicht artgerecht halten. Auch wenn RR-Welpen mit ihren vielen Falten und Knuddelkörpern einen außergewöhnlichen Charme besitzen, tun Sie es nicht!! Sie fördern damit die Zucht von eventuell kranken und verhaltensauffälligen Hunden!!

Da man in der Aufregung vielerlei Fragen vergessen kann, haben wir für Sie als ersten Ansatz eine Welpen-Checkliste erstellt, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, Ihnen allerdings als Hilfestellung dienen kann.

Die Checkliste bekommen Sie HIER zum ausdrucken als PDF-Dokument.

Zum Öffnen und Drucken benötigen Sie den Adobe Reader.