Cäsar hat im Juni 2008 ein neues Zuhause gefunden.

Alter berechnet: 12 Erblickte im Juni 2006 das Licht der Welt.
Geschlecht: männlich kastriert: nein
Aufenthaltsort:
Stand:07.09.2009

Ich heiße Cäsar und das ist meine Geschichte

Ich wurde vor ca. 2 Jahren geboren und über meine Geschichte ist nur wenig bekannt. Ich musste lange Zeit in einem dunklen Verschlag leben und wurde nur rausgelassen, wenn ich eine Hündin decken sollte. Die Babys wurden dann weiterverkauft.

Ich habe nie das Leben im Haus kennen gelernt und die schönen Seiten eines Hundelebens erst recht nicht. Und so war ich, als ich in das Tierheim Bad Kreuznach kam, sehr sehr ängstlich und misstrauisch. Menschennähe und Kontakt wollte ich nicht. Woher sollte ich auch wissen, daß eine Menschenhand streicheln und mich liebkosen kann?? Was soll ich sagen? In dem Tierheim kam ich endlich zur Ruhe und konnte viele neue Dinge erfahren – schöne Dinge!! Meine Patin, Frau Velten, hat sofort erkannt, daß ich in den richtigen Händen zeigen kann, was in mir steckt. So hat sie sich unendlich viel Zeit für mich genommen. Wir sind in den Wald gegangen, in die Stadt und ich habe die Hundeschule besucht.
Sie hat mir genau das gegeben, was ich so lange missen musste und mir gezeigt, daß man Menschen vertrauen kann. So habe ich jeden Tag Fortschritte gemacht, die Angst wurde weniger und das Tierheim wurde mein Zuhause. Als ich mal bei einem Spaziergang ausgebüchst bin, bin ich sofort zurück in das Tierheim gelaufen. Die Menschen haben sich gefragt, wie schlimm mein Leben vorher gewesen sein muß, wenn ich das Tierheim als meinen Rückzugspunkt akzeptiere?!

Um meine Chance auf ein neues passendes Zuhause zu erhöhen, hat sich meine Patin an die RR-Hilfe gewandt und so wurde ich bei ihnen auf der Homepage präsentiert. Ich sollte genau die passenden Leute bekommen, die Verständnis für mich haben und auch bereit sind, mir weiterhin die Welt zu zeigen. Ohne Angst!!

Naja und da sah mich dann eines Tages mein neues Herrchen und war sofort von mir begeistert. Er war bereit den weiten Weg von Tirol auf sich zu nehmen, um mich zu sehen!!

Mir fiel der Abschied von meiner Frau Velten sehr schwer und ich danke ihr von ganzem Herzen für alles, was sie mir gegeben und mir dadurch ermöglicht hat!! Genauso danke ich allen anderen MitarbeiterInnen des Tierheims, die soviel Geduld mit mir hatten und mich niemals aufgaben. Ich ziehe jetzt in ein neues Leben bei Menschen, die Hunde wie mich wirklich verstehen und die Fähigkeit haben, mit mir weiter an den Notwendigkeiten zu arbeiten.

Liebe Grüße
Euer Cäsar



Hits: 2950 |