Nordmann sucht seit dem 02.11.2015 ein neues Zuhause.

Alter berechnet: 4 Erblickte im August 2013 das Licht der Welt.
Geschlecht: männlich kastriert: nein
Aufenthaltsort: NRW
Stand:23.11.2015

Nordmann sucht ein neues Zuhause

Nordmann, der liebevolle Jungspund sucht aufgrund Famlienzuwachs ein neues Zuhause.

Der wunderbare Rüde verbrachte bisher eine wunderbare Zeit in seinem bisherigen Zuhause und kennt alle Begebenheiten des täglichen Lebens.

Er kennt alle Grundkommandos, die altersgemäss allerdings noch weiterhin gefestigt werden sollten wie auch die Abrufbarkeit bei Sichtung potentieller Spielkameraden und die Leinenführigkeit. Nordmann ist sozialverträglich mit seinen Artgenossen und tobt für sein Leben gern mit ihnen. Lediglich Schäferhunde zählen nicht zu seinen Freunden.

Er kennt Pferde und war auch schon Reitbegleithund. Autofahren liebt er.

Der wunderbare Rüde schätzt die gemeinsamen Kuschelstunden mit seinen Menschen auf der Couch sehr. ER  benötigt auch viel Zuwendung und Nähe wie auch die gemeinsame Beschäftigung mit seinen Menschen, wie Futtersuchspiele etc. Diese bereiten ihm viel Freude.Prinzipiel ist der Schatz eine Fellnase, die gerne mit seinen Menschen zusamenarbeitet und dies auch zum Glücklichsein braucht.

Normann leidet unter einer Nahrungsmittelallergie und benötigt darauf abgestimmtes Futter. Sein Frischfutter (Barf) verträgt er sehr gut.Aus gesundheitlichen Gründen und medizinisch indiziiert trägt Nordmann derzeit einen Hormonchip.

Das Alleinebleiben mag der Rüde nicht. Nach entsprechender Auslastung ist dies bisher bis maximal einer Stunde möglich, danach zeigt Nordmann seinen Unmut. Hierdran sollte der Rüde langsam und positiv herangeführt werden.

Kleine Kinder wie auch viel Trubel stressen den Süssen sehr. Dies ist auch der Grund, warum sich seine Menschen schweren Herzens zu einer Abgabe entschieden haben.  Nordmann kommt mit dem neuem Minimenschen in seiner Familie nicht klar. Er bevorzugt ein ländliches ruhiges Ambiente ohne den Trubel einer Stadt. Flanieren durch die Innenstadt oder an der Promenade ist nichts für den Naturburschen. Bei Unruhe zieht er sich sehr zurück.

Wir suchen für den Traumrüden ambionierte rr-erfahrene Menschen mit sehr viel Zeit und Freude an der gemeinsamen Arbeit mit dem Hund, die sich bewusst sind, was es bedeutet einen sensiblen RR-Mann an der Seite zu haben.  Der Süsse hätte sicherlich auch viel Spass an der Fährten- oder Mantrailingarbeit. Er sollte defintiv weiterhin rassegemäss gefördert und gefordert werden. Eine kastrierte Hundedame als Gesellschafterin würde der Jungrüde sicherlich toll finden. Ruhige Kinder ab 14 Jahren sollten kein Problem sein. Wichtig ist ein ländliches Umfeld bzw Stadtrandlage wie auch die Möglichkeit das Alleinebleiben kleinschrittig und langsam aufzubauen. 

Bei weiteren Fragen oder Interesse wenden Sie sich bitte telefonisch an unsere 1. Vorsitzende, Erika Oblisz unter folgender Rufnummer 0173-5750307

 


 




Drucken | Senden | Hits: 6237 |