Connor sucht seit dem 08.04.2017 ein neues Zuhause.

Alter berechnet: 11 Erblickte im März 2007 das Licht der Welt.
Geschlecht: männlich kastriert: ja
Aufenthaltsort: Ruhrgebiet/ NRW
Stand:31.08.2017

Connor sucht ein neues Zuhause

Connor, geb. am 12.03.2007 , sucht dringend eine Pflegestelle bzw ein neues Zuhause.
Der sensible Rüde verlor plötzlich und unerwartet sehr tragisch sein Herrchen, der seine Hauptbezugsperson war. Durch diesen tragischen Verlust änderte sich zudem das Umfeld wie auch die Struktur innerhalb seiner Familie, so daß sie dem Schatzemann nicht mehr gerecht werden können.
Connor ist ein sehr typvoller und klassischer Vertreter seiner Rasse.
Er kennt alle Gegebenheiten des täglichen Lebens und liebt auch die Kinder seiner Familie sehr. Beim Tierarzt zeigt er sich vorbildlich und er fährt auch gerne im Auto mit.
In Besuchssituationen zeigt er kleinere Unsicherheiten, die sich besonders bei unsicheren Menschen manifestieren. Er verbellt diese dann ohne allerdings weiter zu gehen.
Er ist mit Leckerchen dann allerdings auch "bestechbar " und ist der Besuch im Haus, geht Connor artig auf seinen Platz. Der Besuch wird dann ignoriert.
Hier sollte entsprechendes positives Training sicherlich noch für etwas Entspannung sorgen.
Draussen hat er keinerlei Probleme. Er zeigt keinen Jagdtrieb, hält sich immer in der Nähe auf und läuft gut an der Leine. Leinenpöbeleien sind im prinzipiell fremd, es sei denn, sein Gegenüber fängt bei geringer Distanz an.
Bis zu dem Tod seines Herrchens hatte er laut der Halterin regelmässig Sozialkontakte. Diese sind seit knapp 4 Monaten nicht mehr vorhanden.

Da der Rüde derzeit wirklich vieles verarbeiten muss und auch noch trauert, ist er derzeit sehr introvertiert und zurückhaltend.
Seit dem Verlust zeigt Connor Probleme beim Alleinebleiben. Er bellt dann.
Dies könnte sich nach entsprechender Eingewöhnung und sanftem Training sich auch wieder legen.
Connor ist kastriert und erhält ein weizenfreies Trockenfutter. Sylvester macht ihm einbisschen Angst. Er sucht dann die Nähe seiner Menschen. Er ist gesund und man merkt ihm seine knapp zehn Jahre nicht an.

Wir suchen für den wirklichen Schatz rr-erfahrene Menschen, die ihm wieder Struktur und Sicherheit bieten einschliesslich Schmusestunden auf der Couch, die ihn unterstützen um den Verlust zu verarbeiten.
Gerne mit einer ebenerdigen Wohnung oder einem Haus mit der Gelegenheit zum Sonnenbaden im Garten. Das liebt er sehr.
Der Hundemann sollte erstmal nicht alleine bleiben müssen. Aufgrund seiner guten Erziehung könnte er sicherlich auch seine Menschen ins Büro begleiten.
Ältere Kinder ab 14 Jahren wären denkbar.
Da er bislang Einzelprinz war, wäre es ganz toll, wenn er wieder die alleinige Aufmerksamkeit erhält. Katzen im Haushalt kennt er nicht.
Da es wirklich eilt, wäre eine Pflegestelle schon eine grosse Hilfe für Connor.
Wer dem Schatzemann zeigen möchte, das die Welt wieder schön werden kann, melde sich bitte unter 0173 5750307.

EILT!!

 

 



Drucken | Senden | Hits: 5955 |